Assisi

Franziskanische Gemeinschaft bewegt Menschen

Franziskanischer Gebetstag

DSC06432In diesen herausfordernden Zeiten mit viel Unsicherheiten und Ungewissheit, sind wir oft zurückgeworfen auf uns selbst. Es ist schwieriger als sonst, in Kontakt zu bleiben, ganz besonders für viele Brüder und Schwestern in Franziskanischen Gemeinschaften. In dieser weltweiten Situation gewinnt die persönliche Gottesbeziehung, das Gebet, für viele an grösserer Bedeutung. Der Generalminister des franziskanischen Weltordens OFS ruft deshalb zu einem weltweiten, franziskanischen Gebetstag auf.

Der Gebetstag  am Sonntag, 29. November 2020 schafft Nähe und Verbundeheit und wird zur Kraftquelle mitten in unserem Alltag.
Der erste Adventssonntag steht für einen Neubeginn nicht nur des Kirchenjahres, sondern kann auch überhaupt sinnbildlich stehen für einen Neuanfang.

Der Gebetstag beginnt am Samstag, den 28. November, um 18.00 Uhr MEZ und endet am Sonntag, den 29. November, um 18.00 Uhr MEZ.

Wer den Einladungsbrief des Generalministers Tibor Kauser in voller Länge und im Original lesen will, findet hier die Übersetzung aus dem Englischen ins Deutsche: pdfAufruf zum weltweiten Franziskanischen Gebetstag