Assisi

Franziskanische Gemeinschaft bewegt Menschen

An dieser Stelle finden Sie Neuigkeiten aus allen Bereichen der Franziskanischen Gemeinschaft der deutschen Schweiz.

Rom franziskanisch - es hat noch freie Plätze!

Weiterlesen: Rom franziskanisch - es hat noch freie Plätze!

Datum: Samstag, 12. Oktober 2019 - Samstag, 19. Oktober 2019

Der Gang nach Rom hatte für Franziskus und seine Gemeinschaft existentielle Bedeutung.
Und nicht nur für ihn, sondern für tausende Pilger aus aller Welt: „Rom sehen und sterben!“ war ein geflügeltes Wort. Auch wenn dieser Spruch heute auf einige andere Orte angewandt wird, ist Rom für viele Menschen immer noch Wiege der europäischen Zivilisation und ein Brennpunkt christlichen Glaubens. In der „ewigen Stadt“ sind auf Schritt und Tritt Zeugnisse verschiedener Kulturen und Epochen von über 2000 Jahren Glaubensgeschichte anzutreffen. Rom ist eine lebendige Stadt, in der Vergangenheit und Gegenwart ganz selbstverständlich ineinander gehen - und das nicht erst, seit Papst Franziskus wieder für mehr positive Schlagzeilen aus dem Vatikan sorgt. Die Reise richtet sich an Menschen, die sich einlassen möchten auf die Stadt Rom und ihren Geist und die sich gemeinsam auf Spurensuche begeben wollen von der Antike bis in die Neuzeit und nach franziskanischer Spiritualität inmitten der pulsierenden Weltstadt.

Weiterlesen

Unser Renovationsprojekt – Ihre Hilfe

Weiterlesen: Unser Renovationsprojekt – Ihre Hilfe
 
Unlängst durfte das Mattli Antoniushaus seinen 50sten Geburtstag feiern. Jedoch sind nach einem halben Jahrhundert Sanierungsarbeiten notwendig. In den vergangenen Jahren wurde nach und nach Teilbereiche des Hauses in Eigenleistung durch die Mitarbeitenden des Technischen Dienstes renoviert. Die letzten grösseren Renovationsprojekte in Zusammenarbeit mit externen Handwerksbetrieben und Unternehmen erfolgten im Frühjahr 2013 (Renovation Speisesaal) und im Winter 2015/2016 (Totalsanierung Küche).

Nun besteht Handlungsbedarf für die Sanierung der Fassade und bei den Gästezimmern. 

Weiterlesen

Gemeinsam beten August

Weiterlesen: Gemeinsam beten August 

Nicht nur gemeinsam feiern, auch gemeinsam beten!
Papst Franziskus ruft dazu auf, jeden Monat für ein bestimmtes Anliegen weltweit gemeinsam zu beten. Wir nehmen den Impuls gerne auf und publizieren hier monatlich die Anliegen des Papstes und unserer Bischöfe, zusammen mit jeweils einem speziellen Anliegen unseren franziskanischen Welt-Laienorden (OFS) betreffend. Zusammen für eine Sache beten verbindet und vereint über alle Grenzen hinweg, es schärft unsere Wahrnehmung, dass wir als Kinder Gottes alle Schwestern und Brüder sind!

Weiterlesen

Gemeinsam beten Juli

Weiterlesen: Gemeinsam beten Juli 

Nicht nur gemeinsam feiern, auch gemeinsam beten!
Papst Franziskus ruft dazu auf, jeden Monat für ein bestimmtes Anliegen weltweit gemeinsam zu beten. Wir nehmen den Impuls gerne auf und publizieren hier monatlich die Anliegen des Papstes und unserer Bischöfe, zusammen mit jeweils einem speziellen Anliegen unseren franziskanischen Welt-Laienorden (OFS) betreffend. Zusammen für eine Sache beten verbindet und vereint über alle Grenzen hinweg, es schärft unsere Wahrnehmung, dass wir als Kinder Gottes alle Schwestern und Brüder sind!

Weiterlesen

Wasser heisst Leben!

Weiterlesen: Wasser heisst Leben!Es ist Sommer und die meisten von uns freuen uns über Sonne und Wärme. Für unsere Schwestern und Brüder in Afrika ist das oft anders: Hitze und Trockenheit sind lebensbedrohlich. Die Initiative well4Africa schafft da Abhilfe! Sie wurde im Sommer 2018 in Zusamenhang mit unserem Europakongress in Litauen ins Leben gerufen und will zum damaligen Motto »Wer an mich glaubt, aus dessen Innern werden Ströme lebendigen Wassers fliessen.» (Joh 7,38) handfeste Taten liefern!

Weiterlesen

Zu Grossem sind wir berufen

Weiterlesen: Zu Grossem sind wir berufen

So sangen wir am gestrigen Impulstag zum Thema "Zur Heiligkeit berufen". In seinem Schreiben "Freut euch und jubelt" sagt Papst Franziskus:

"Um heilig zu sein, muss man nicht unbedingt Bischof, Priester, Ordensmann oder Ordensfrau sein. Oft sind wir versucht zu meinen, dass die Heiligkeit nur denen vorbehalten sei, die die Möglichkeit haben, sich von den gewöhnlichen Beschäftigungen fernzuhalten, um viel Zeit dem Gebet zu widmen. Es ist aber nicht so. Wir sind alle berufen, heilig zu sein, indem wir in der Liebe leben und im täglichen Tun unser persönliches Zeugnis ablegen, jeder an dem Platz, an dem er sich befindet." Freut euch und jubelt, 14

So haben sich 25 Teilnehmende mit ihrer eigenen Heiligkeit und der ihrer Nächsten auseinandergesetzt.

Weiterlesen